Brownbag Business Talks

In Nordamerika gibt es sie schon lange: Veranstaltungen zur Mittagszeit. Hier werden zwei Dinge miteinander verbunden: Mittagessen und Anregungen (Konzerte, Vorträge, Workshops). Meine geschätzte Kollegin Markenberaterin Maren Martschenko hat diese Idee zu Beginn ihrer Selbständigkeit aufgegriffen und fast acht Jahre lang mehrmals im Jahr Brownbag-Treffen organisiert. Im Herbst 2016 war Schluss damit. Ich wurde von mehreren Seiten angesprochen, ob ich nicht wolle… Nach kurzer Überlegung habe ich den Staffelstab übernommen und mein eigenes Konzept dafür entwickelt: die Brownbag Business Talks.

Was erwartet Dich bei diesen Treffen?

Nach einer kurzen Einführung in das jeweilige Thema gehen wir miteinander in Fragerunden weiter in die Tiefe.

Dabei nutze ich ein Format, das sich schon bei den Mutmacher-Abenden bewährt hat: Alle beantworten die gleiche Frage, ohne Rückmeldung, Kommentar oder Nachfragen. Mit jeder Antwort, die Du hörst, entstehen eigene Assoziationen, tauchen Erinnerungen auf und entstehen Impulse. Ohne das übliche Nachhaken oder Kommentieren kann das Gesagte und Gehörte wirken und sich auf andere Weise als gewohnt entfalten. Das stärkt das Gemeinschaftserleben und führt zu tiefem gegenseitigem Verständnis. Am Ende gibt es zusätzliche Impulse aus meinem reichen Erfahrungsschatz.

Zum letzten Mal am 9. Juli 2018:

„Mut!“ – im Rahmen der Veranstaltungsreihe Mittags im Bienewitz: talking shop!
Ort: Bienewitz, Apianstr. 1, München-Schwabing

Bitte bringe Dein KALTES Mittagessen selber mit. Mineralwasser steht vor Ort zur Verfügung.

Investition:
20 € inkl. MwSt.

Anmeldung für dieses Treffen direkt bei Isabel Schimpf: kontakt@bienewitz.de

Es können maximal 8 Personen teilnehmen.

Ich freue mich auf ein anregendes, erkenntnisreiches und bestärkendes Treffen.

Das Treffen am 9. Juli 2018 wird das letzte Brownbag sein. Der Zeitaufwand dafür war und ist hoch. Zugleich haben sich in den letzten Monaten Prioritäten verschoben und das Zeitthema hat einen anderen Stellenwert erhalten als früher. Daher habe ich mich entschieden, diese Veranstaltungen zu beenden und anderen Themen und Projekten mehr Raum zu geben. Herzlichen Dank allen, die aktiv dabei waren und sich mit ihren Gedanken eingebracht haben!